Fachinformation: Ecstasy – Mischkonsum
[Entaktogene Amphetaminderivate]

 

 

Titel:

 

Fachinformation: Ecstasy – Mischkonsum

     

Autor:

 

Hans Cousto

Datum:

 

14. Mai 2005;
1. überarbeitete Fassung: 12. Oktober 2007,
2. überarbeitete Fassung: 26. November 2011; 3. überarbeitete Fassung: 1. Dezember 2013

     

Inhalt:

 

Ecstasy (MDMA, MDE, MBDB) wird als entaktogenes Amphetaminderivat bezeichnet und gehört zur Stoffklasse der β-Phenylalkylamine (β-Phenethylamine). Die Fachinformation zu Ecstasy beinhaltet Substanzbeschreibungen, eine Erläuterung der pharmakologischen Prozesse im Gehirn, eine Wirkungsbeschreibung mit den Unterscheidungsmerkmalen zwischen MDMA und MDE, Hinweise zu Risiken und Nebenwirkungen, zu rechtlichen Aspekten, zur Dosierung, zu Safer-Use und zum Mischkonsum mit anderen psychoaktiven (psychotropen) Substanzen.

     

Kommentar:

 

Zahlreiche Textpassagen dieser Fachinformation sind mit freundlicher Genehmigung des Verlages dem Buch "DrogenMischKonsum – Das Wichtigste in Kürze zu den gängigsten (Party-)Drogen" von Hans Cousto entnommen. Das Buch erschien 2003 im Nachtschatten Verlag in Solothurn, 2. überarbeitete und stark erweiterte Auflage, Solothurn 2012 (ISBN 3-03788-199-4)
Nachtschattenverlag

     

Keywords:

 

5-HT, 5-HT-Rezeptoren, 5-Hydroxytryptamin, Adam, Amphetamin, Amphetaminderivate, Betäubungsmittelgesetz, BtMG, Betäubungsmittelrechts-Änderungsverordnung, BtMÄndV, Dopamin, Dosierung, Drogenmischkonsum, Ecstasy, Eden, Empathogene, Entaktogene, Eve, MBDB, MDE, MDMA, Mischkonsum, Neurotransmitter, Phenylalkylamine, Phenethylamine, Safer-Use, Serotonin, Straßenverkehrsgesetz, StVG

     

Datei:

 

Ecstasy

Letztes
Update:

 

1. Dezember 2013 (HTML)
1. Dezember 2013 (PDF)

     
     

HTML:

 

online

PDF:

 

PDF (16 Seiten, 226 KB)